Schlag gegen Geldwäschenetzwerk: 80 Objekte durchsucht, zehn Festnahmen

06. 10. 2021 um 10:50:00 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Mehr als 1000 Kräfte von Polizei, Staatsanwaltschaft und Steuerfahndung haben in der Nacht und am frühen Morgen rund 80 Objekte in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen im Zuge einer Razzia gegen ein Geldwäschenetzwerk durchgeführt. Vermögenswerte und Beweismittel wurden sichergestellt, zehn Beschuldigte wurden festgenommen.

Das Netzwerk soll insgesamt rund 100 Millionen Euro gewaschen und über so genannte Halawa-Transfers in die Türkei und nach Syrien transferiert worden sein. Das Geld soll zumindest zum Teil zur Terrorfinanzierung verwendet worden sein.

Bild: Bei einer Großrazzia in mehreren Bundesländern gleichzeitig bleibt die eine oder andere beschädigte Türe nicht aus Bildquelle: NonstopNews




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare