Schlag gegen falsche Polizisten in Bremen und Niedersachsen – Vier Verdächtige in Haft

21. 09. 2018 um 12:45:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Einen Erfolg gegen die organisierte Kriminalität meldet heute, 21. September, die Polizei. Dabei wurden bei Razzien heute früh insgesamt 18 Objekte in Bremen und Niedersachsen durchsucht. Zudem konnten vier Haftbefehle vollstreckt werden. Bei den Verdächtigen soll es sich um falsche Polizisten handeln.
 
Die Polizei setzte mehr als 350 Beamte aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg ein. Weitere Verstärkung kam durch den Zoll. Die Leitung übernahm die Staatsanwaltschaft Bremen. Durch “vermögenserschöpfende Maßnahmen” konnte die Polizei insgesamt 1,8 Millionen Euro von den Beschuldigten einziehen.
 

Ältere Menschen um 246.000 Euro erleichtert

Insgesamt 14 Personen wird vorgeworfen, eine sogenannte SÄM-Kette in Deutschland betrieben zu haben. Hauptverdächtiger ist ein 29-Jähriger. Er soll dafür gesorgt haben, dass ein Mittäter in der Türkei in einem clangeführten Callcenter agiert. Ihre Machenschaften sollen Bezüge zur Clankriminalität haben.
 
Die Beschuldigten sollen sich als falsche Polizisten ausgegeben haben, um ältere Menschen um ihr Geld zu bringen. Im Juli und August sollen sie in vier vollendeten und einem versuchten Fall behauptet haben, dass eine rumänische Diebesbande es auf die Gelder ihrer Opfer abgesehen habe. Daher müssten diese ihr Geld ihnen als “Polizisten” übergeben. 246.000 Euro sollen sie so von ihren Opfern erbeutet haben. Entsprechende Anrufe mit unterdrückter Nummer erfolgten aus der Türkei, während in Deutschland die Gelder angenommen und dann in die Türkei transportiert wurden.
 

Auch Verdacht auf betrügerische Leasinggeschäfte

Die Beschuldigten sollen zudem noch eine Betrugsmasche angewandt haben. Zwischen November 2015 und Oktober 2017 hätten sie demnach in mehreren Fällen betrügerische Leasinggeschäfte mit Kraftfahrzeugen durchgeführt. Dadurch entstand ein Schaden von mindestens 182.900 Euro.
 
Wegen der Vorwürfe erließ die Staatsanwaltschaft Bremen auch die vier Haftbefehle, die mit den Razzien heute vollstreckt wurden. Die Festgenommenen sind zwischen 24 und 47 Jahre alt.
 
Foto unten: Über 350 Beamte waren bei den heutigen Razzien in Bremen und Niedersachsen im Einsatz. Bildquelle: Polizei Bremen.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare