„Schach macht schlau“ – 1.000 Grundschüler spielen Schach auf dem Marktplatz

21. 06. 2019 um 11:05:05 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern, 20. Juni, spielten rund 1.000 Grundschüler auf dem Marktplatz vor dem Rathaus Schach. Es war der große Abschluss der Schachaktion des Vereins „Das erste Buch“ und der Firma „Chessbase“, die in den letzten Monaten in 18 Schulen des Bundeslandes stattfand.
 
„Ich habe nur begeisterte Rückmeldungen zum Schachspielen in der Schule bekommen“, erklärt Claudia Bogedan, die Senatorin für Kinder und Bildung. Zusammen mit der Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer und Marco Bode, dem schachbegeisterten Aufsichtsratsvorsitzenden des SV Werder Bremen, begrüßte sie die 1.000 Grundschüler auf dem Marktplatz. Die Kinder konnten dort auf riesigen Tischen und etlichen Schachbrettern das „Spiel der Könige“ gegeneinander spielen und somit den Abschluss einer besonderen Aktion feiern.
 
Im Herbst 2018 riefen der Verein „Das erste Buch“ und die Firma „Chessbase“ zu der Schachaktion auf, an der 73 Schulklassen aus 18 Schulen teilnahmen. Die Schüler spielten in der Woche eine Stunde Schach und sollten damit gefördert werden. Die Lehrkräfte sind von dem Konzept überzeugt und wollen auch im nächsten Jahr mit dem Projekt weitermachen.
 
Foto: Senatspressestelle





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare