Sattelzugmaschinen kollidieren – 400 Liter Diesel ausgelaufen

12. 10. 2018 um 11:59:35 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 11. Oktober, kam es am Güterverkehrszentrum in Woltmershausen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Sattelzugmaschinen. Dabei riss bei einem der Fahrzeuge der Tank auf und knapp 400 Liter Diesel liefen aus. Einer der LKW-Fahrer wurde leicht verletzt.
 
Dieser Unfall hatte es in sich: Bei der Kollision zweier Sattelzugmaschinen in Woltmershausen, liefen gestern 400 Liter Diesel aus. Vorausgegangen war ein Abbiegevorgang, bei dem der LKW eines 42-Jährigen mit einem LKW eines 38-Jährigen kollidierte. Letztgenanntes Fahrzeug wurde dermaßen herumgeschleudert, dass es einen Ampelmast beschädigte und der Tank aufriss. Dadurch konnte der Kraftstoff auslaufen.
 
Zwecks der Unfallaufnahme und der anschließenden Räumung und Reinigung der Fahrbahn, musste der Kreuzungsbereich der Senator-Apelt-Straße / Rudolf-Diesel-Straße und der Georg-Henschel-Straße gesperrt werden. Da eine Umweltgefährdung bestand, waren auch Verantwortliche von Hansewasser und des Senats für Bau, Umwelt und Verkehr vor Ort.
 
Der 38-Jährige LKW-Fahrer wurde leicht verletzt, der Sachschaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare