Ryanair plant Wiederaufnahme des Flugbetriebs in Bremen ab Juli

04. 06. 2020 um 13:02:52 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die irische Airline Ryanair plant die Wiederaufnahme ihres Flugbetriebes ab Bremen Airport mit einem vorerst begrenzten Angebot ab Anfang Juli. Ab August soll das Angebot erweitert werden.

Ab Juli will die Airline Ryanair ab dem Bremer Airport Flüge nach Alicante, Málaga, Mallorca, London-Stansted, Porto und Thessaloniki anbieten. Das gab die Airline in einer Pressemitteilung bekannt. Zunächst sollen alle Ziele zweimal in der Woche angeflogen werden, Mallorca und London sogar dreimal pro Woche. Der Flugplan gilt zunächst voraussichtlich nur für den Monat Juli.

Weitere Flüge ab August

Ab August hat Ryanair eine Erhöhung der Anzahl auf fünf Flüge pro Woche nach London und Mallorca angekündigt. Zudem werde man dann die Strecke nach Mailand-Bergamo mit zwei Flügen pro Woche wieder aufnehmen. „Natürlich hat sich der Bremen Airport für Reisen in Corona-Zeiten gerüstet und bereits vor drei Wochen alle erforderlichen Maßnahmen der Gesundheitsbehörde umgesetzt“, erklärt Flughafen-Chef Elmar Kleinert. Dennoch sollten sich Passagiere dringend vorab über die Reiseempfehlungen des Auswärtigen Amtes informieren, ehe sie eine Auslandsreise antreten. Zudem sollte regelmäßig der Status des eigenen Fluges überprüft werden, da sich jederzeit Änderungen ergeben können.

Bundesregierung gibt Reisehinweise

Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni 2020 aufgehoben werden soll. Stattdessen wird es für jedes Land individuelle Reisehinweise geben, die sich am Infektionsgeschehen des jeweiligen Landes orientieren. Bundesaußenminister Heiko Maaß sagte dazu: „Wir werden zu jedem Land die besten verfügbaren Informationen in unseren Reisehinweisen zur Verfügung stellen, damit Reisende sich für eine Reise entscheiden können oder dagegen.“ Nichtsdestotrotz weißt er daraufhin, dass es keine zwei Rückholaktion von Urlaubstouristen geben wird, sollte es zu einem erneuten Ausbruchsgeschehen kommen. Auf der Seite des Auswärtigen Amts heißt es im Wortlaut (Stand 3.6.2020): „Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da weiterhin mit starken drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Dies gilt bis auf weiteres fort.“

Mehr Informationen zu den Reisehinweisen des Auswärtigen Amts gibt es HIER.

Bild: Ab Juli bietet die irische Airline Ryanair wieder Flüge ab Bremen an. Bildquelle: Ryanair.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare