Richtfest für die WeserHöfe

23. 09. 2021 um 09:13:05 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Gestern feierten die “WeserHöfe” Richtfest in der Alten Bremer Neustadt. An der Kleinen Weser entstehen hier  266 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit, davon 80 öffentlich geförderte Wohnungen und 186 Eigentumswohnungen.

„Die WeserHöfe sind ungemein spannend und wichtig für die Neustadt. Es entsteht neuer Wohnraum, ein guter Teil davon sozial gefördert. Und obendrein ergänzen die WeserHöfe das Fahrradmodellquartier als erstes seiner Art in Deutschland. Hier verschmilzt moderne Architektur mit moderner Mobilität und bezahlbarem Wohnraum zu nachhaltiger Stadtentwicklung“, erklärt Bausenatorin Maike Schaefer. Joachim Linnemann und Clemens Paul, geschäftsführende Gesellschafter von Justus Grosse freuen sich ebenso über den wichtigen Meilenstein für ihr Bauprojekt: “Die zentrale und direkte Lage am Wasser schafft eine maritime und zugleich urbane Atmosphäre mit kurzen Wegen und guter Infrastruktur. Wir sind stolz darauf, mit den WeserHöfen einen Beitrag zur positiven Entwicklung Bremens zu leisten.“

90 Millionen Investitionsvolumen

Von der kleinen 1-Zimmer-Wohnung bis zur großen 4-Zimmer-Wohnung wird in den „Weser-Höfen“ ein breites Angebot geschaffen. Die Bewohner erwarten neben einer modernen Architektur und hochwertigen Ausstattung begrünte Dächer, große Balkone und Loggien, Dachterrassen sowie eine Bepflanzung des autofreien öffentlichen und privaten Hofs mit Spielflächen und Sitzbereichen. Es gibt Tiefgaragenstellplätze und Angebote für Fahrräder, Car- und Bikesharing sowie E-Bike Ladestationen. Ende 2022 soll das Gebäudeensemble an der Kleinen Weser fertiggestellt sein. Insgesamt investiert Justus Grosse dabei rund 90 Millionen Euro in das Bauprojekt.

Bild: So sollen die WeserHöfe aussehen, wenn das große Wohnungsbauprojekt Ende kommenden Jahres fertiggestellt ist Bildquelle: Justus Grosse




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare