Redezeit der Bremer Politiker im Bundestag: Wer hat wie viel zu sagen?

22. 02. 2019 um 14:39:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Im Bundestag wird viel geredet, für manch einen sogar zu viel. Doch wie schlagen sich die Bremer Politiker in Berlin? Wie die BILD-Zeitung heute berichtete, sind die Redezeiten der Politiker aus der Hansestadt sehr unterschiedlich. Spitzenreiterin ist Elisabeth Motschmann aus der CDU.
 
Die 54-Jährige aus der CDU hielt seit dem Start des 19. Bundestags-Parlament am 24. September 2017 13 Reden, insgesamt verbrachte sie eine Stunde, 28 Minuten und 29 Sekunden am Rednerpult. Motschmann war 2017 Spitzenkandidatin der CDU Bremen und setzt sich stark in Sachen Frauenpolitik ein.
 
Gut zwanzig Minuten weniger redete Sarah Ryglewski aus der SPD. Die 36-Jährige hielt zwölf Reden und sprach eine Stunde, acht Minuten und zehn Sekunden. Damit liegt sie rund neun Minuten vor Dr. Kirsten Kappert-Gonther, die Grünen-Politikerin sprach in zwölf Reden 57 Minuten und neun Sekunden. Platz vier geht an Doris Achelwilm von der Partei “Die Linke” mit 54 Minuten und 21 Sekunden in zwölf Reden.
 
AfD-Politiker Frank Magnitz hielt nur vier Reden und sprach 24 Minuten und 38 Sekunden vor dem Parlament, Uwe Schmidt von der SPD sprach ebenfalls vier Mal im Bundestag, 20 Minuten und 53 Sekunden füllte er damit. Spitzenreiter bei den Norddeutschen Politikern im Parlament ist Christian Dürr von der FDP aus Delmenhorst. Er sprach eine Stunde, 42 Mintuen und zwölf Sekunden vor dem Parlament.
 
Foto: DBT / Julia Nowak





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare