Rauchfackeln gegen das Sterben im Mittelmeer – Illegale Versammlung auf dem Bootsanleger

08. 07. 2019 um 12:25:22 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am Samstagabend, 6. Juli, kam es um 19 Uhr auf einem Bootsanleger in der Werderstraße zu einer unangemeldeten Versammlung, bei der verbotenerweise Rauchfackeln angezündet wurden. Einsatzkräfte der Polizei stellten wenig später sechs Tatverdächtige.
 
Mehrere Personen versammelten sich auf dem Bootsanleger gegenüber dem Osterdeich und zündeten Rauchfackeln an. Dabei hielten sie einen Banner mit der Aufschrift „Fähren statt Frontex – Evakuierung aus Libyen“ hoch. Sie verließen anschließend den Bootsanleger in Richtung Wilhelm-Kaisen-Brücke. Wenige Minuten später stellten Einsatzkräfte sechs Beteiligte in unmittelbarer Nähe. Die mitgeführten Rauchfackeln wurden von der Polizei beschlagnahmt.

Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und das Sprengstoffgesetz wurden erstattet. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 in Verbindung zu setzen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare