Raubüberfall in Wohnung: Opfer mit Tod bedroht

19. 11. 2021 um 15:06:32 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Was für ein Horror: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben zwei Unbekannte einen 65 Jahre alten Mann in seiner Wohnung in der Bahnhofsvorstadt mit einem Messer und einer Schusswaffe bedroht, verprügelt und ausgeraubt.

Gegen 23:30 Uhr wollte der 65-Jährige seine Wohnung in der Bürgermeister-Smidt-Straße betreten, als er von zwei Personen in seine Räume gedrängt und mit Faustschlägen ins Gesicht zu Boden gebracht wurde. Die Unbekannten ihn fesselten und schrien ihn an. Einer der Männer hielt dem Opfer eine Schusswaffe an den Kopf und drohte ihm mit dem Tod, der andere bedrohte ihn mit einem Messer. Die Männer durchwühlten die Wohnräume und raubten zwei teure Armbanduhren der Marke Rolex, zwei Handys und eine Brieftasche.

Mit dem Tod bedroht

Die Männer wurden wie folgt beschrieben: Einer der Räuber soll 1,90 Meter groß und kräftig gewesen sein. Bekleidet war er mit einem Jogginganzug. Der andere war kleiner, circa 1,70 Meter groß und hatte ebenfalls einen Jogginganzug an. Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verdächtige Beobachtungen in der Bürgermeister-Smidt-Straße gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare