Räuber erbeuten Geld und Briefmarken – Polizist leicht verletzt

20. 08. 2018 um 10:19:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In der Neustadt überfielen am Samstagabend, 18. August, zwei maskierte Männer ein Kiosk. Dabei erbeuteten die Täter Bargeld und Briefmarken. Als ein Polizist einen der mutmaßlichen Täter folgte, wurde er leicht verletzt. Der Tatverdächtige konnte wenig später festgenommen werden.
 
In den Morgenstunden, 08:30 Uhr, betraten die in schwarz gekleideten Maskierten den Kiosk in der Friedrich-Ebert-Straße. Sie traten dabei an die 58-jährige Mitarbeiterin heran und forderten diese auf, sich ruhig zu verhalten. Das Duo entwendete anschließend mehrere Briefmarken und Bargeld, danach flüchteten sie zu Fuß. Der Überfall wurde durch einen Passanten beobachtet und dieser nahm die Verfolgung der beiden Männer auf. Eine kurze Zeit später verlor der Zeuge die Räuber jedoch aus den Augen.
 
Der Zeuge konnte der Polizei jedoch entscheidende Hinweise zu den Gesuchten geben. Die Beamten entdeckten in der Großen Johannisstraße wenig später einen Mann, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Der 20-Jährige wollte sich der Festnahme entziehen und flüchtete. Dabei warf er ein Baustellenschild um und verletzte einen 23-jährigen Polizisten leicht. Wenig später konnte der Verdächtige gestellt und festgenommen werden. Die Ermittlungen rund um den Fall dauern noch an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare