Querdenker-Demo am Samstag

14. 05. 2021 um 10:26:03 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Die für den morgigen Sonnabend geplante “Querdenker 421”-Demo hat das Ordnungsamt nur unter Auflagen bestätigt: Der Marsch vom Hauptbahnhof über die Neustadt und die Domsheide wieder zurück zum Bahnhof wurde untersagt – es darf nur eine stationäre Kundgebung stattfinden.

Zu groß scheint das Risiko für Veranstaltungsteilnehmende, Polizeikräfte und Gegendemonstrierende, sich mit  Covid-19 zu infizieren. Denn in der Vergangenheit kam es sowohl bei Querdenker-Demos bundesweit als auch in Bremen immer wieder zu Verstößen gegen coronabedingte Auflagen: Demonstrierende trugen keine Masken oder hielten sich nicht an die Abstandsregeln. In Anbetracht des Infektionsrisikos, das durch einen Aufzug gegeben sei, hat das Ordnungsamt verfügt, auf eine größere Fläche auszuweichen. Die Kundgebung wird daher auf der Bürgerweide stattfinden.

Davidsterne verboten

Eine weitere Auflage verbietet das Verwenden von NS-Symbolen und -Schriften. Auch Davidsterne mit Zusätzen, wie  “ungeimpft”, “impfen macht frei”, “Dr. Mengele” oder “Zion” hat das Ordnungsamt untersagt. Innensenator Mäurer: “Ich werde nicht zulassen, dass Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung mit den Symbolen und Schriften der NS-Schreckensherrschaft verbunden und die Gräueltaten des Holocausts dadurch verharmlost werden.”

Symbolbild: Mit der Anzahl der Demonstranten steigt das Infektionsrisiko, sofern keine Masken getragen und Mindestabstände zueinander nicht eingehalten werden Bildquelle: Sandor Jackal / Fotolia




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare