Pyrotechnik brennt auf einem Parkhaus in der Bahnhofsvorstadt ab – Polizei ahndet Trio

09. 02. 2021 um 19:00:47 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am gestrigen Montag, 8. Februar, zündeten drei Männer auf einem Parkhaus Rembertiring im Ortsteil Bahnhofsvorstadt des Stadtteils Mitte um 16.50 Uhr Pyrotechnik. Von Polizisten wurde im Anschluss eine Kontrolle des Trios vorgenommen. Im Wagen eines Mannes wurden die Beamen fündig. Darin befindliche Beweismittel wurden sichergestellt. Mit ihrer Aktion missachteten die Männer das Sprengstoffgesetz (SprengG).
 
Zur Tatzeit sah eine Streifenwagenbesatzung, wie drei männliche Personen auf einem Parkhaus Pyrotechnik zündeten und ein Banner zeigten. Kurz darauf kontrollierten sie in der Nähe drei Männer im Alter von 23, 25 und 33 Jahren. Neben ihnen lag eine Tüte mit abgebrannter Pyrotechnik. Die Männer hatten ebenfalls eine Videokamera dabei. In einem im Parkhaus abgestellten Auto, von dem der 33-Jährige sagte, er sei damit gefahren, warfen die Beamten auch einen Blick.
 

Bengalos und ein Banner beschlagnahmt

Hier fanden die Einsatzkräfte bengalische Fackeln und ein eingerolltes Banner. Auf diesem Banner stand der Schriftzug „Wer ausbildet, muss auch übernehmen“. Die Polizisten stellten die Pyrotechnik sicher und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz.




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare