Polizeischüler nehmen Drogendealer fest – Mann mit fast zwei Kilogramm Cannabis unterwegs

07. 09. 2018 um 10:03:28 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Vergangenen Dienstag, 4. September, sollten gut 24 Polizeischüler in Habenhausen lernen, wie man eine Verkehrskontrolle durchführt. Dabei ging ihnen direkt ein Drogendealer aus den Niederlanden ins Netz, der neben fast zwei Kilogramm Cannabis auch mehrere tausend Euro in Bar und einigen Handys unterwegs war.
 
Eine bessere Probe-Verkehrskontrolle hätten sich die Schüler nicht wünschen können. Als die 24 angehenden Polizisten mit ihren vier Ausbildern an der Habenhauser Brückenstraße die allgemeine Verkehrskontrolle durchführten, wurden insgesamt 64 Fahrzeuge kontrolliert. Unter diesen zahlreichen Autofahrern befand sich auch ein 52-jähriger Niederländer, der wegen seines auffälligen Verhaltens in die Kontrolle geriet.
 
Als die Polizeischüler das Auto des Verdächtigen durchsuchten, fanden sie in einem doppelten Boden gut ein halbes Kilo Marihuana und über ein Kilo Cannabisplatten. Zudem gab es diverse Beweismittel, die darauf hindeuten, dass der Niederländer als Drogendealer tätig ist. Es wurden mehrere tausende Euro Bargeld, einige Handys und diverse Speicher- und Telefonkarten gefunden.
 
Alle Beweismittel wurden beschlagnahmt und der Niederländer festgenommen. Am Mittwoch erließ ein Haftrichter einen Haftbefehl gegen den 52-Jährigen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare