Polizei schnappt Auto-Diebe – Flucht misslingt

17. 09. 2018 um 11:39:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In den frühen Morgenstunden des Samstags, 15. September, fiel Beamten der Polizei Bremen in der Neustadt ein zu schnell fahrendes Auto mit Kennzeichen aus Westerstede auf. Als die Polizisten das Auto anhielten, versuchten die Insassen zu flüchten. Dies Misslang im Fall des Fahrers. Anschließend stellte sich heraus, dass das Auto geklaut war.
 
Gegen 02:05 Uhr war die Streife an der Kreuzung Westerstraße / Langemarckstraße unterwegs, dort fuhr an ihnen ein Kleinwagen mit überhöhter Geschwindigkeit vorbei. Aus diesem Grund entschlossen sich die Beamten dazu, das Fahrzeug zu kontrollieren. Sie gaben dem Fahrer ein Haltesignal und schalteten zudem das Blaulicht an, beide Signale ignorierte der Fahrzeugführer. An der Kreuzung Breitenweg / Ecke Doventorsdeich stoppte das Auto plötzlich und er Fahrer sprang mitsamt dem Beifahrer aus dem Wagen.
 
Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Fahrer festnehmen, als dieser zurück an das Auto ging um einen Rucksack zu holen. Der Beifahrer konnte flüchten. Bei der anschließenden Überprüfung der Personalien des Fahrers und den Daten des Fahrzeugs, stellte sich heraus, dass das Auto gestohlen wurde. Während der Autofahrt stand der 44-jährige Bremer unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein.
 
Bei einer anschließenden Durchsuchung wurden Reste von Drogen sowie Reizgas gefunden, gegen den Fahrer wurden unter anderem Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gestellt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare