Polizei kontrolliert 79 Fahrzeuge – Dunkle Jahreszeit verleitet zu Einbrüchen

22. 11. 2019 um 14:41:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 21. November, kontrollierten Einsatzkräfte der Polizei Bremen zwischen 16.30 und 22.30 Uhr in der Innenstadt und in der Östlichen Vorstadt mehrere Fahrzeuge. Anlass dafür bildete die Schwerpunktmaßnahme „dunkle Jahreszeit“. Diese soll die vermehrten Einbruchzahlen verringern, da zur Dämmerungszeit oftmals Einbrecher den Schutz und die Abwesenheit der Anwohner nutzen, um gezielt Einbrüche zu begehen und hierbei häufig ihre Fahrzeuge verwenden.
 
Um 16.30 Uhr starteten die Polizisten mit den Fahrzeugkontrollen im Breitenweg und anschließend in der Georg-Bitter-Straße. Das Hauptaugenmerkt lag dabei auf der Bekämpfung der Einbruchskriminalität, weil diese zur winterlichen Jahreszeit steigt. Insgesamt wurden 90 Personen und 79 Autos überprüft, doch die Auswertungen hierzu dauern noch an. Ein Bremer (42) erhielt eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Einsatzkräfte ahndeten diverse Ordnungswidrigkeiten und sprachen mehrere Verwarnungen aus.
 

Kontrollen wurden gut aufgenommen

Von den polizeilichen Maßnahmen zeigten sich die kontrollierten Personen positiv überrascht. Sie gaben teilweise an, dass häufigere Kontrollen wünschenswert wären. Die Polizei Bremen kündigt weitere Kontrollen für die dunkle Jahreszeit an.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare