Polizei ermittelt Juwelendiebe nach Öffentlichkeitsfahndung

03. 09. 2019 um 15:09:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Vor zwei Monaten stahlen zwei Diebe eine Kette aus einem Juweliergeschäft, jetzt identifizierte die Polizei das Duo. Damit verlief die Öffentlichkeitsfahndung erfolgreich.

Die beiden Verdächtigen – eine Frau und ein Mann im Alter von 35 und 37 Jahren – sollen am 24. Juni ein Juweliergeschäft in der Lloydpassage betreten haben. Dort ließen sie sich verschiedene Halsketten zeigen. Als die Verkäuferin kurz abgelenkt war, soll der Mann eine davon eingesteckt haben. Dann verließen sie das Geschäft. Erst danach fiel der Diebstahl auf.

Diebesgut in Wohnungen gefunden.

Um den Tätern auf die Schliche zu kommen, veröffentlichte die Polizei Mitte August eine Aufnahme der Sicherheitskamera im Geschäft. Die Öffentlichkeitsfahndung brachte den Beamten laut eigener Aussage zahlreiche Hinweise ein. Die führten sie schließlich auf die Spur der Verdächtigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft durchsuchten Einsatzkräfte die Wohnungen des Mannes und der Frau. Dort entdeckten sie zahlreiche gestohlene Güter.

Die Ermittlungen zur gestohlenen Halskette dauern an. Gegen die Verdächtigen ermittelt die Polizei wegen Diebstahl. Käufer von Diebesgut machen sich selbst strafbar und können wegen Hehlerei belangt werden.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare