Pkw stürzt ins Hafenbecken in Bremerhaven – Fahrer kann sich retten

04. 02. 2021 um 17:49:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

In der Nacht zu Donnerstag, 4. Februar, stürzte ein 25-Jähriger mit seinem Auto ins Hafenbecken in Bremerhaven. Glücklicherweise konnte er sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Wie Polizei und Feuerwehr mitteilen, passierte der Unfall in der Nacht zu Donnerstag gegen 0.15 Uhr. Der 25-jährige Fahrer befuhr zu diesem Zeitpunkt die H.-H.-Meier-Straße in östlicher Richtung. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Fahrer offenbar abgelenkt gewesen und dadurch von der Fahrbahnabgekommen und ins Hafenbecken gestürzt.

Fahrer kann sich retten

Nach Angaben des Fahrers hatte sich das Innere des Fahrzeugs schnell mit Wasser gefüllt, doch er konnte sich dennoch selbstständig aus dem Auto befreien und an die Kaimauer schwimmen. Freunde des Mannes, die sich in der Nähe befanden, retteten ihn aus dem Wasser und brachten den unterkühlten und leicht verletzten Mann zunächst zu dessen Eltern. Wenig später erschien er selbst bei der Polizei, um den Unfall zu melden. Anschließend begab er sich zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Bremerhavener Feuerwehr übernahm noch in der Nacht die Bergung des Autos aus dem Hafenbecken. An der Bergung waren 14 Einsatzkräfte beteiligt.

Bild: Die Feuerwehrkräfte bargen das Fahrzeug in der Nacht zum 4. Februar aus dem Hafenbecken in Bremerhaven. Bildquelle: Feuerwehr Bremerhaven.




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare