Ordnungsamt schleppt Fahrzeuge ab – Verordnung trifft auch Boote

07. 09. 2018 um 10:44:29 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Seit dem vergangenen Juli werden in der Hansestadt Fahrzeuge abgeschleppt, die nicht ordnungsgemäß angemeldet sind. Ohne Vorankündigung werden diese von den Bremer Straße entfernt. Nun traf es auch erstmals zwei Boote, beide standen widerrechtlich in der Lesumbroker Landstraße.
 
Im Zeitraum von Juli bis Ende August wurden bisher 128 Fahrzeuge von den Bremer Straßen entfernt. Die widerrechtlich im öffentlichen Straßenraum abgestellten Autos wurden auf das Gelände der Bremer Autohandel- und Verwertungs GmbH (BAV) in Oslebshausen gebracht, dort können sie von ihren Besitzern gegen ein Bußgeld ausgelöst werden. Fraglich ist jedoch, ob wirklich alle Autos ausgelöst werden, da einige nur noch Schrottwert haben.
 
Am Mittwoch, 5. September, traf es nun auch erstmals zwei Boote. Die Schiffe wurden in der Lesumbroker Landstraße in Höhe des dortigen Wassersportvereins an den Haken genommen, nachdem sie doch abgestellt wurden. Sie kamen ebenfalls auf das Gelände der BAV. Das Ordnungsamt schätzt, dass noch 50 bis 60 Fahrzeuge in Bremen zu entfernen sind.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare