Obdachloser wird auf einem Spielplatz in Bremen-Mitte ausgeraubt – Mann wird am Kopf verletzt

07. 10. 2020 um 12:45:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Bislang noch unbekannte Personen verübten in der Nacht am gestrigen Dienstag, 6. Oktober, einen Raubüberfall auf einem Spielplatz im Ostertorsteinweg in Bremen-Mitte. Ihr Opfer war ein obdachloser Mann, der dort die Nacht verbrachte. Die Tat wurde im Zeitraum von 2 bis 6.45 Uhr begangen. Eine Verletzung am Kopf trug der Obdachlose davon. Gefunden wurde er in der Straße Am Dobben. Auf der Suche nach Zeugen befindet sich derzeit die Polizei.
 
Gegen 6.45 Uhr entdeckte ein Passant einen offenbar orientierungslosen 50 Jahre alten Mann mit einer Kopfplatzwunde in der Straße Am Dobben. Er alarmierte den Rettungsdienst und die Polizei. Nach Angaben des Obdachlosen habe er auf einem Spielplatz im Ostertorsteinweg auf der Höhe des Goetheplatzes übernachten wollen. Irgendwann, nachdem er eingeschlafen sei, hätten ihn mehrere unbekannte Personen überfallen und mit einer Eisenstange geschlagen.
 

Geld wurde dem Obdachlosen abgenommen

Sie raubten ihm unter anderem Bargeld. Der Vorfall soll sich zwischen 2 und 645 Uhr ereignet haben. Genauere Angaben – auch zu den Tätern – konnte der Mann nicht machen. Er erlitt unter anderem eine Kopfplatzwunde und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen, die im Ostertorsteinweg oder der näheren Umgebung des Spielplatzes etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei Kriminaldauerdienst der Polizei unter (0421) 362-3888 zu melden.




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare