Nur jeder 6. Bremer kennt Nachbarn persönlich – Spitzenreiter Rheinland-Pfalz mit 26 Prozent

27. 09. 2017 um 13:17:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Während in Dörfern jeder jeden kennt, soll in Großstädten Anonymität vorherrschen. Dieses Klischee hat nun eine repräsentative Studie von YouGov für das Nachbarschafts-Portal Nextdoor untersucht. Das Ergebnis: Im Schnitt kennt nur jeder 6. Bremer (16 Prozent) einen Nachbarn persönlich, knapp die Hälfte (46 Prozent) immerhin bis zu vier.
 
Nach der Studie herrscht auch gewisses Misstrauen bei Bremern gegenüber ihren Nachbarn. Gut 34 Prozent haben keinen einzigen davon, dem sie ihren Wohnungsschlüssel anvertrauen würden. Der bundesdeutsche Schnitt liegt bei 29 Prozent. Auch gemeinsame Aktivitäten kommen kaum vor. Nur 15 Prozent der Befragten nennen ihre Nachbarschaft sehr aktiv, weniger sind es nur in Nordrhein-Westfalen mit 13 Prozent. Dazu passt, dass nur 12 Prozent der Bremer mindestens einmal am Tag persönlichen Kontakt mit einem Nachbarn hat. Damit liegt die Weserstadt nur knapp vor den Studien-Schlusslichtern Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.
 

Bremen im Mittelfeld

Damit liegt Bremen im Mittelfeld der Ergebnisse. Dagegen scheinen die Menschen im Osten und Südwesten kontaktfreudiger zu sein. So kennen in Baden-Württemberg im Schnitt 29 Prozent der Befragten mehr als zehn Nachbarn persönlich. Rheinland-Pfalz kommt hier auf 26 Prozent, gefolgt von Hessen mit 25. Bei der Frage, wie viele Einwohner keinen direkten Nachbarn kennen, kommen dagegen Berlin, Sachsen und Nordrhein-Westfalen mit 15, 11 und 10 Prozent auf die vorderen Plätze.
 
Foto: Nur jeder 6. Bremer kennt einen Nachbarn persönlich, knapp die Hälfte immerhin bis zu vier.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare