Novemberhilfen in Bremen – Alle korrekt eingereichten Anträge sind bewilligt

20. 01. 2021 um 15:45:58 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Wie das Bremer Finanzressort mitteilt, wurden inzwischen alle korrekt eingereichten Anträge auf Novemberhilfe in Bremen bewilligt. Somit hätten rund 80 Prozent aller Antragssteller nun die restlichen Zahlungen erhalten. Anträge auf November- und Dezemberhilfe können noch bis zum 30. April 2021 eingereicht werden.

Innerhalb einer Woche haben die Bremer Aufbau-Bank und die Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung alle 1.587 korrekt eingereichten Anträge auf Novemberhilfe bewilligt und zur Auszahlung gebracht. Das teilte das Bremer Finanzressort mit. Somit haben nun rund 80 Prozent aller antragstellenden Unternehmen und (Solo-)Selbstständigen im Land Bremen die restlichen Zahlungen erhalten. Abschlagszahlungen durch den Bund in Höhe von bis zu maximal 50.000 Euro wurden ab Ende November ausgezahlt. Das reguläre Bewilligungs- und Auszahlungsverfahren startete bundesweit am 12. Januar, nachdem letzte technische Probleme beseitigt waren. Ursprünglich hatte der Bund den Start für den 10. Januar angekündigt.

Klärungsbedarf bei restlichen Anträgen

Um die Auszahlungen durch die Länder möglichst zügig zu gewährleisten haben die Förderbanken in Bremen und Bremerhaven aufgerüstet: “Wir haben in der Vorbereitungsphase dafür gesorgt, dass die erforderlichen kalkulierten Personalkapazitäten von 25 Mitarbeitern punktgenau dann zur Verfügung standen, als wir mit der Bearbeitung der Anträge starten konnten“, erklärt Ralf Stapp, Geschäftsführer der Bremer Aufbau Bank. Auch in Bremerhaven habe man die Anzahl der Mitarbeiter von vier auf acht erhöht, so Nils Schnorrenberger, Geschäftsführer der BIS. Bei allen November-Anträgen, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bewilligt wurden, bestehe Klärungsbedarf, erläutert Stapp. Dabei gehe es zum Beispiel um die Aufklärung nicht plausibler Angaben.

So viel Geld wurde ausgezahlt

Nach aktuellem Stand von Mittwoch, 20. Januar, haben im Land Bremen 1.854 Unternehmen und Selbstständige über prüfende Dritte (bspw. Steuerbüros) zusammengerechnet rund 41 Millionen Euro beantragt. An 1.805 Antragstellende wurden Abschlags- und Restzahlungen in Höhe von rund 39 Millionen ausgezahlt. 594 Soloselbstständige, die Direktanträge in Höhe von rund 951.000 Euro über die Website des Bundes gestellt haben, erhielten Fördermittel in voller Antragshöhe. Momentan befinden sich noch 103 Direktanträge in Bearbeitung.

Bund bewilligte erste Dezemberhilfen

Seit 5. Januar haben aktuell 500 Soloselbstständige Direktanträge auf Dezemberhilfe gestellt. An 450 Antragsstellende wurden direkt über den Bund rund 722.000 Euro ausgezahlt. 1.182 Anträge gingen über Steuerbüros o.ä. ein. Der Bund hat bisher an 1.170 Unternehmen und Selbstständige Abschlagszahlungen in Höhe von 8,9 Millionen Euro geleistet. Nach aktuellen Angaben des Bundes ist mit der Bearbeitung der einreichten Anträge durch die Länder ab Ende Januar zu rechnen.

Formulare und weitere Infos

Anträge auf Novemberhilfe und Dezemberhilfe können noch bis 30. April HIER gestellt werden.

Damit eine schnelle Bearbeitung möglich ist, sollen sich Soloselbstständige und prüfende Dritte bei Fragen direkt an die Hotlines des Bundes wenden. Diese sind montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar, für Soloselbstständige unter Tel. (030) 1200 21034 und für prüfende Dritte unter Tel. (030) 5268 5087.

Symbolbild: Inzwischen wurden im Land Bremen alle korrekt eingereichten Anträge auf Novemberhilfe bewilligt. Das entspricht rund 80 Prozent der eingereichten Anträge. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare