Nicht ohne Ausbildungsplatz in die Ferien!

Werbung
Werbung
Werbung

Die Sommerferien stehen vor der Tür. So richtig entspannend wird diese Zeit aber nur, wenn auch klar ist, wie es danach weitergeht: Für Jugendliche, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, bieten die Partner der Jugendberufsagentur zwei besondere Vermittlungsaktionen in Form von Pop-up-Stores an.

Los geht es am 1. Juni von 13 bis 17 Uhr in der Handwerkskammer Bremen, Ansgaritorstraße 24, wo die Jugendberufsagentur ihr „Beratungslager“ aufschlägt – mit mehr als 2.600 noch unbesetzte Ausbildungsstellen allein in der Stadt Bremen im Gepäck. Die Ausbildungsexperten bringen auch VR-Brillen zur Berufsorientierung mit. Digital taucht man so in Berufe ein und schaut sich virtuell vor Ort am Arbeitsplatz um. Neben dem „Hauptgewinn einer Ausbildungsstelle“ durch den Besuch des Pop-up-Stores kann man an einem Glücksrad auch noch kleinere Preise gewinnen. Am 6. Juni zieht der Pop-up-Store der Jugendberufsagentur mit den Beraterinnen und Beratern und der gesamten Ausrüstung in der Zeit von 13 bis 17 Uhr in einen Pavillon vor die Handelskammer, Am Markt 13, in der Bremer Innenstadt. Auch hier finden Information, Beratung und Ausbildungsvermittlung statt.

Ausbildungsplatz to go

Carola Brunotte, Repräsentantin der Jugendberufsagentur in Bremen zu den Aktionen: „In diesem Jahr sind die Chancen, noch einen Ausbildungsplatz zu finden, wieder richtig gut. Die Jugendberufsagentur möchte die jungen Menschen überall erreichen, wo sie sind: In den Schulen, bei Instagram und auch in der Fußgängerzone. Ich bin sehr froh über unseren Pop-up-Store mitten im Geschehen. Ein rundes Angebot, vor allem weil die Handelskammer Bremen und die Handwerkskammer Bremen mit ihren Ausbildungsexpertinnen und -experten diese Aktionen fachlich und mit ihren schönen Räumlichkeiten unterstützen. Nun hoffe ich, dass möglichst viele Jugendliche das Angebot annehmen. Wir bieten einen Ausbildungsplatz quasi ‚to go‘ – dann steht den entspannten Ferien nichts mehr im Wege.“ Und wer an diesen Tagen nicht in die Innenstadt kommen kann: Die Jugendberufsagentur ist ganzjährig erreichbar unter www.jugendberufsagentur-bremen.de.

Bildquelle: Fotolia