Neue Polizei-Wache am Hauptbahnhof – Inbetriebnahme Ende Juli [BILDERGALERIE]

17. 12. 2018 um 12:56:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Noch ist am Bahnhofsplatz 14 eine riesige Baustelle. In den Räumlichkeiten, wo zuvor die Deutsche Bahn und ein Spielkasino waren, soll Ende Juli eine neue, große Polizeiwache in Betrieb genommen werden. Die Bundespolizei und die Polizei Bremen werden dann vor Ort Hand in Hand arbeiten.
 
„Die Bremer werden den Bahnhof im Frühjahr nicht wiedererkennen“ – mit diesen Worten sprach Innensenator Ulrich Mäurer heute, 17. Dezember, auf der Baustelle der Polizei Bremen vom Wandel des Bahnhofes in den nächsten Monaten. Noch im nächsten Jahr soll am Bahnhofsplatz 14 der Betrieb von der Bundespolizei und der Polizei Bremen aufgenommen werden. 24 Stunden am Tag wird die dauerhafte Einrichtung aktiv sein, dadurch soll die Polizeipräsenz am Bahnhof gestärkt und ein sichereres Umfeld geschaffen werden.
 
„Mit der neuen Wache soll die Lücke der letzten Jahre am Hauptbahnhof geschlossen werden“, so der Leiter der Direktion Einsatz, Rainer Zottmann. Er kann sich noch daran erinnern, wie Anfang der 80er die Wache am Bahnhofsplatz geschlossen wurde. Im März soll bereits die Bundespolizei in die Räumlichkeiten umziehen, im Juli folgt dann die Polizei Bremen, die aktuell noch auf der Rückseite des Bahnhofes stationiert ist.
 
Die Bundespolizei kümmert sich dann um die Fälle rund um den Bahnbetrieb und die Bahnhofshallen, die Polizei Bremen für allgemeine Delikte in der Hansestadt. Ziel ist es, dass die neue Wache den Standort Walle auf lange Sicht ablöst. Bis dahin wird jedoch noch einige Zeit vergehen.
 
In der anhängenden Bildergalerie könnt ihr euch einen Überblick über den aktuellen Stand der Bauarbeiten machen.


 
Coverbild: (v.R.) Leiter der Direktion Einsatz Rainer Zottmann, Innensenator Ulrich Mäurer, Polizeipräsident Lutz Müller und Inspektionsleiter der Bundespolizei Jörg Einemann





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare