Neue Lloydhof-Fassade: Jury kürt Siegerentwurf

14. 12. 2018 um 15:04:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Der Lloydhof im Ansgari-Viertel bekommt eine neue Fassade. Am Mittwoch, 12. Dezember, ließ die Jury um Senatsbaudirektorin Iris Reuther den Siegerentwurf verlauten. Die neue Fassade soll zum Schauen und Shoppen einladen und den Lloydhof zu einem „Lebendigen Haus“ machen.
 
„Der Geschäftsbereich lädt mit großzügigen Öffnungen am Ansgarikirchhof zum Schauen und Shoppen ein, die vier Giebel zum Platz zeigen ein vertrautes Bild auch in Korrespondenz zum denkmalgeschützten Gebäude der Handwerkskammer und auf einem neuen Dach gibt es eine Aussichtsterrasse in Verbindung mit einem besonderen Gastronomieangebot“, so die Senatsbaudirektorin Iris Reuther. Die Jury erhofft sich von dem Entwurf eine „Revitalisierung des Lloydhof als Beitrag zur Entwicklung der Bremer Innenstadt“.
 
Insgesamt soll das Gebäude im Ansgari-Viertel zu einer urbanen Mischung aus Wohnen, Arbeiten und Freizeitangeboten werden. Das „Lebendige Haus“ ist ein Konzept der denkmalneu-Gruppe, welches bereits in Dresden und Leipzig umgesetzt wurde. Der Siegerentwurf stammt vom Büro Sauerbruch Hutton Architekten, der zweite Platz geht an Fuchshuber Architekten, der dritte Platz an SCHULZE PAMPUS Architekten BDA.
 
Foto: Sauerbruch Hutton Architekten
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Billig und phantasielos. Wenn es die Plastikfassade wird, der SuperGau.