Neue Kameras: Polizei erweitert Videoüberwachung am Hauptbahnhof

04. 02. 2019 um 15:57:59 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am 6. Februar werden im Bereich des Hauptbahnhofs neue Kameras zur Videoüberwachung installiert. In Betrieb genommen werden diese jedoch noch nicht, zunächst müssen rechtliche und logistische Thematiken zu 100 Prozent erfüllt werden.
 
Die Videoüberwachung rund um den Hauptbahnhof hat schon oftmals zur Aufklärung von Straftaten gesorgt. Jetzt soll diese Überwachung noch weiter ausgebaut werden. Geplant ist es, dass die neuen Kameras den Weg zwischen Bahnhofsplatz bis zum Überseemuseum, den ZOB, die Straße hinter den Wohn- und Geschäftshäusern (explizit der Schleichweg vom Hugo-Schauinsland-Platz bis zum Breitenweg), den Nordausgang und das ehemalige Investorengrundstück erfassen.
 
Zwar werden die Kameras am 6. Februar installiert, in Betrieb genommen werden sie jedoch noch nicht. Wie die Polizei Bremen mitteilt, fehlt es noch an „Feinheiten im rechtlichen und logistischen Bereich“. Der überwachte Bereich wird, Polizeiangaben zu Folge, gut erkennbar ausgeschildert werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare