Nächtliche Ruhestörung trotz Kopfhörer

21. 07. 2021 um 08:52:54 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

Dass die Polizei gerufen wird, um nächtliche Ruhestörungen durch laute Musik zu unterbinden, kommt beinahe täglich vor. Doch der Fall, der sich in der Nacht zum Dienstag in Bremerhaven-Mitte ereignet hat, war nicht ganz alltäglich…

Da genoss ein 47-Jähriger in seiner Wohnung seine Lieblingsmusik – zum Wohle der Nachbarn sogar über einen Kopfhörer. Jedoch gefiel ihm seine Playlist offenbar so sehr, dass er sich dazu hinreißen ließ, lauthals in die Musik einzustimmen. So kamen die Nachbarn in den zweifelhaften Genuss eines nächtlichen A-cappella-Konzerts und riefen schließlich die Polizei.

Nicht schön, aber dafür laut

Als die Streifenwagenbesatzung gegen 1.20 Uhr vor dem Mehrfamilienhaus eintraf, konnten die BeamtInnen den Gesang bereits vor der Eingangstür hören. Erst nach zehnminütigem Klingeln und Klopfen öffnete der Musik-Fan die Tür und konnte zur Ruhe ermahnt werden. Welche Songs der 47-Jährige in der Nacht zum Besten gab, wurde allerdings nicht vermerkt.

Symbolbild: Kopfhörer sorgen für Umgebungsruhe – es sei denn… Bildquelle: Alessasndro Biascioli / Adobe Stock




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare