Nach Unfall in Vegesack: 21-Jähriger schwer verletzt

08. 04. 2019 um 11:42:56 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am Samstag, 6. April, kam es in der Hammersbecker Straße in Vegesack zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem 21-jährigen Mann. Der Unfallfahrer steht unter Verdacht während der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmittel gestanden zu haben.
 
Gegen 12:30 Uhr war der 21-Jährige in der Hammersbecker Straße unterwegs. Dort warteten zahlreiche Autos verkehrsbedingt auf die Weiterfahrt und der junge Mann entschloss sich, zwischen den Fahrzeugen in Richtung gegenüberliegender Bushaltestelle zu laufen. Dabei übersah er jedoch einen Kleintransporter auf der Gegenfahrbahn.
 
Der 37-jährige Fahrer des Kleintransporters schafft es nicht mehr auszuweichen und erfasste den Fußgänger frontal. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der junge Mann zudem gegen den an der Haltestelle stehenden Bus geschleudert. Vor Ort wurden sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt, anschließend wurde der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden seine schweren Verletzungen behandelt.
 
Der 37-jährige Fahrer steht unter dem Verdacht, während der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden zu haben. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, das Fahrzeug und sein Führerschein wurden sichergestellt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare