Nach Streit auf Fahrbahn: Autofahrer erfasst 39-Jährigen und flüchtet anschließend

06. 05. 2019 um 13:08:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am späten Samstagabend, 4. Mai, kam es in der Östlichen Vorstadt zu einem Streit zwischen einem Autofahrer und vier Fußgängern. Dabei eskalierte die Auseinandersetzung und der Autofahrer erfasste einen der Beteiligten mit seinem Fahrzeug und flüchtete anschließend.
 
Kurz vor Mitternacht, 23:50 Uhr, waren vier Männer auf der Fahrbahn der Straße „Fehrfeld“ unterwegs. Dabei liefen sie anscheinend so breit gefächert auf der Straße, dass ein 24-jähriger Autofahrer nicht mehr an dem Quartett vorbeifahren konnte. Deshalb stieg er aus seinem Fahrzeug aus und konfrontierte die Fußgänger mit ihrem Verhalten. Daraus entwickelte sich jedoch schnell ein Streit.
 
Im Zuge dessen stieg der 24-Jährige wieder in sein Auto und fuhr aus einer Entfernung von ca. ein bis zwei Metern auf die Gruppe zu. Dabei erfasste er einen 39-Jährigen aus der Gruppe und verletzte diesen leicht. Der Autofahrer fuhr weiter und flüchtete zunächst, wenig später konnte die Polizei den Mann jedoch festnehmen. Auf ihn kommt jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare