Nach Parkverstoß: 19-Jähriger von Sünder verprügelt

02. 08. 2018 um 11:29:09 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 2. August, kam es in der Ludwig-Roselius-Allee in der Vahr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Radfahrern und zwei Autoinsassen. Nachdem die Zweiradfahrer den Parkplatz des Autos monierten, wurden sie verfolgt und niedergeschlagen.
 
Gegen 00:10 Uhr war ein 19-Jähriger mit einem gleichaltrigen Begleiter auf dem Radweg der Ludwig-Roselius-Allee unterwegs, dabei mussten sie einem Fahrzeug ausweichen, welches verbotswidrig auf dem Rad- und Gehweg parkte. Dies missfiel den beiden Radlern sehr und einer der beiden tat so, als ob er auf das Fahrzeug spucken würde. Die beiden Fahrzeuginsassen sahen dies und reagierten aggressiv. Sie verfolgten die beiden Radfahrer.
 
Dabei erwischten sie aber nur noch den 19-Jährigen, auf diesen schlugen die beiden ein und sorgten für eine schwere Kopfverletzung. Als das Opfer das Kennzeichen des Autos fotografierte, drohten die Angreifer ihm und forderten die Herausgabe des Handys. Anschließend ließen sie von ihm ab und flüchteten ohne das Telefon. Der 19-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.
 
Mittlerweile konnte die Polizei den Fahrzeughalter festnehmen, der 22-Jährige wurde schnell identifiziert. Die Ermittlungen nach dem Mittäter dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare