Nach Messerattacke in Tenever: 20-Jähriger festgenommen

04. 03. 2019 um 15:26:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Abend, 3. März, wurde ein 26-jähriger Mann in Tenever schwer mit einem Messer verletzt. Der Mann musste notoperiert werden, der Tatverdächtige wurde bereits vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
 
Gegen 18:20 Uhr verließ der 26-Jährige seine Wohnung um einen zurückliegenden Streit mit einem Bekannten zu klären. Vor seiner Haustür in der Neuwieder Straße traf er bereits auf den 20-Jährigen. Dieser war jedoch nicht alleine erschienen, sondern war in Begleitung von mehreren Personen.
 
Sofort entbrannte der Streit von neuem und entwickelte sich zu einer Prügelei. Während dieser handfesten Auseinandersetzung wurde der 26-Jährige auch mit einem Messer attackiert und erlitt eine blutende Wunde im Gesicht und am Rücken. Nach dieser Attacke flüchteten die Angreifer mit einem Auto in unbekannte Richtung. Die alarmierte Polizei fand den 26-Jährigen in der Neuwieder Straße auf, umgehende wurde der Verletzte in ein Bremer Krankenhaus gebracht. Nach einer Notoperation besteht keine Lebensgefahr.
 
Heute Morgen stellte sich der 20-jährige Tatverdächtige an einem Polizeirevier. Nach einer vorläufigen Festnahme wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ermittelt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare