Nach mehreren Überfällen auf Senioren – Polizei schnappt mutmaßliche Täter

19. 02. 2021 um 10:21:52 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Spezialeinsatzkräfte der Polizei nahmen am vergangenen Wochenende zwei junge Männer fest, die verdächtigt werden mehrfach Senioren in Bremen in ihren Wohnungen überfallen und ausgeraubt zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, erfolgte am 13. Februar zum wiederholten Male ein Überfall auf eine Seniorin in Bremen. Den Angaben der Polizei zufolge klingelten zwei Männer im Ortsteil Steffensweg in Walle an der Haustür einer 72-jährigen Frau. Als diese die Tür einen Spalt breit öffnete, drückten die Männer so stark gegen die Tür, dass die Frau stürzte. Anschließend fesselten sie die Seniorin und schleppten sie gewaltsam in den Keller. Dann erbeuteten sie Wertsachen aus der Wohnung und flüchteten. Die 72-Jährige konnte sich befreien und die Polizei rufen.

Intensive Ermittlungen führen zu mutmaßlichen Tätern

Die intensiven Ermittlungen der Beamten und die Auswertungen von Spuren und Zeugenaussagen führten zu zwei 16-Jährigen. Hierbei ergaben sich auch Parallelen zu dem Überfall auf eine 93-jährige Seniorin im Dezember 2020, ebenfalls im Stadtteil Walle. Nachdem die Polizisten die Wohnung der Tatverdächtigen lokalisieren konnten, klickten am Dienstag die Handschellen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten Teile der Beute aufgefunden werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Bremen Untersuchungshaftbefehle gegen die beiden Jugendlichen.

Symbolbild: Nach intensiven Ermittlungen gelang es der Polizei Bremen zwei mutmaßliche Täter festzunehmen, die im Verdacht stehen, mehrere Seniorinnen in Bremen überfallen und ausgeraubt zu haben. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare