Nach Farbvandalismus in der Östlichen Vorstadt: Drei Tatverdächtige festgenommen

18. 03. 2019 um 15:22:19 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstag, 16. März, konnte die Polizei in der Nähe der Straße „Am Hulsberg“ drei Männer festnehmen, die im Zusammenhang mit mehreren Sprühereien stehen. Unter anderem sollen sie die Fassade eines Supermarktes besprüht haben.
 
Gegen 05:50 Uhr beobachteten Anwohner der Straße „Am Hulsberg“ vier Männer, die die Wand eines Supermarktes mit schwarz-pinker Farbe besprühten. Die Zeugen alarmierten umgehend die Polizei, als eine Streife eintraf flüchtete das Quartett sofort. Jedoch nicht schnell genug, drei der Tatverdächtigen wurden noch in Tatortnähe gestellt.
 
Im Verlaufe weiterer Ermittlungen entdeckten die Polizisten mindestens 15 weitere Tatorte entlang des Ostertorsteinweges. Hier wurden die Wände mit weißer und silberner Farbe besprüht. An der Kleidung und den Händen der Festgenommenen befanden sich laut Polizeiangaben Farbanhaftungen. Auch das Tatwerkzeug konnte gefunden und als Beweismittel beschlagnahmt werden. Auf die 21, 24 und 31 Jahre alten Männer kommt jetzt ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung zu. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Der vierte Mann im Bunde ist noch flüchtig.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare