Nach Bremer Bronze-Mann in den Wallanlagen – Neue Statue taucht in Hamburg auf

08. 09. 2020 um 10:54:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Nachdem im Mai unbemerkt eine Bronze-Statue in den Bremer Wallanlagen aufgestellt worden war, ist nun eine weitere Skulptur aufgetaucht – diesmal in Hamburg. Das berichtet das Regionalmagazin „buten un binnen“. Demnach soll die Statue sogar Hinweise auf die Identität des Künstlers liefern.

Offiziell genehmigt war es nicht, und trotzdem freuten sich die Bremerinnen und Bremer, als sie Ende Mai plötzlich ein neues Kunstwerk in den Wallanlagen bestaunen durften. Ein unbekannter Künstler hatte dort eine aus Bronze gefertigte Statue aufgestellt, die einen Mann zeigt, der einen leeren Einkaufswagen schiebt. Schon damals rätselten die Bremerinnen und Bremer, was die Statue wohl bedeuten soll und wer sie dort aufgestellt hat.

Neue Statue in Hamburg aufgetaucht

Wie das Regionalmagazin „buten un binnen“ berichtet, ist nun offenbar in Hamburg eine weitere Statue aufgetaucht, die unverwechselbar die Handschrift des Künstlers trägt. Diesmal ist es allerdings kein Mann mit einem Einkaufswagen, sondern ein Mann mit Kapuze und einer Spraydose in der Hand. Geschützt durch eine Baustellenabsperrung steht sie unter der Hochbahn-Haltestelle am Hamburger Rödingsmarkt. Wie „buten un binnen“ berichtet, ist auf der Brust der Statue ein weißer Strichcode zu sehen, der sich mit dem Smartphone auswerten lässt und das Wort „content“ ausgibt. Ins Deutsche übersetzt kann das beispielsweise „Inhalt“ bedeuten. Ein weiterer Strichcode an der daneben stehenden Säule verrät außerdem das vermeindliche Pseudonym des Künstlers: Mohamed Smith. Ob die Statue dort stehen bleiben darf ist noch nicht klar. In den  Bremen hatte man entschieden, den Bronze-Mann in den Wallanlagen zunächst für ein Jahr stehen zu lassen. Auch hier wird er aber nach wie vor durch eine Absperrung gesichert.

In einem Video von „buten un binnen“ ist die Statue zu sehen. Außerdem erklärt das Radio-Bremen-Team, wie es auf die Statue aufmerksam wurde:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.butenunbinnen.de zu laden.

Inhalt laden

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare