Nach Autoklau und Raubüberfall: Drei Jugendliche und ein junger Mann festgenommen

10. 05. 2019 um 16:20:14 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Abend, 9. Mai, nahm die Polizei Bremen in Walle drei Jugendliche und einen jungen Mann fest. Das Quartett war zuvor in einem gestohlenen Auto unterwegs, dabei wurde mehrfach eine Schusswaffe aus dem Fenster gehalten. Nach weiteren Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass die Vier in Verdacht mit einem Raubüberfall auf einen 17-Jährigen stehen.
 
Gegen 20:15 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei ein zu schnell fahrendes Auto in der Baumstraße, aus welchem der Beifahrer mehrfach eine Schusswaffe hielt. Auch das Kennzeichen gab die Zeugin durch, nach einem Abgleich bei der Polizei kam heraus, dass das Fahrzeug bereits am Mittwoch, 8. Mai, als gestohlen gemeldet und bei einem Raub genutzt wurde.
 
Als die Beamten am Ort des Geschehens ankamen, fanden sie das Auto noch in der Straße auf. Die Insassen befanden sich jedoch nicht mehr im Fahrzeug. Nach kurzer Suche konnten die Polizisten die Vier in der näheren Umgebung auffinden und festnehmen. Bei den Festgenommenen handelte es sich um vier 15 bis 18 Jahre alte männliche Personen.
 
In der Nacht zuvor sollen sie gegen 00:35 Uhr einen 17-Jährigen an einer Haltestelle in Gröpelingen überfallen haben. Dabei bedrohten sie den Jugendlichen mit einer Waffe und stahlen ihm seine Tasche und sein Mobiltelefon. Die entsprechenden Strafverfahren wurden eingeleitet.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare