Morddrohung gegen Bremer Familie

03. 01. 2022 um 09:31:50 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Wie uns aus dem Umfeld der Betroffenen mitgeteilt wurde, erhält eine syrische Familie seit einiger Zeit Morddrohungen, sollte sie ihre Wohnung in der Emil-Richter-Straße nicht aufgeben. Das Ehepaar mit zwei Kindern (zwei Jahre und zehn Monater alt) lebt seither in Angst und fühlt sich vion der Polizei unzureichend gechützt.

Die Familie wurde erstmals im November 2021 von zwei unbekannten Personen bedroht: sollte sie nicht bis Dezember ausziehen, würde man Eltern und Kinder töten. Der Familienvater arbeitet in einer Schule in Bremen als Sozialpädagoge, die Mutter befindet sich in Elternzeit. Während der Vater in der Arbeit war, wurde die Mutter an der Haustüre und später auch auf der Straße bedroht. Trotz Anzeige bei der Polizei kam es im Dezember zu weiteren Drohungen und Einschüchterungen. Als die Frau die Polizei alarmieren wollten, nahmen ihr die Täter das Handy ab und zerbrachen es. Das jüngste Ereignis datiert auf den 29. Dezember, als die beiden Männer erneut vor der Haustüre der verängstigten Familie standen und eine letze Frist für den Auszug bis 10. Januar stellten.

 

 




Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare