Mini-Weihnachtsmarkt in Bremen – Ordnungsamt erlaubt 20 Buden

07. 12. 2020 um 15:49:03 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Das Bremer Ordnungsamt hat den Bremer Schaustellern die Genehmigung erteilt, insgesamt 20 Buden aufzustellen. Glühwein oder sonstigen Alkoholausschank soll es jedoch nicht geben.

Einen richtigen Weihnachtsmarkt wird es in diesem Jahr nicht geben können. Die Bremer Schausteller möchten aber dennoch wenigstens für ein bisschen Weihnachtsstimmung sorgen und haben deshalb einen Antrag beim Ordnungsamt gestellt, um zu erreichen, dass sie wenigstens ein paar Buden am Hauptbahnhof und in der Innenstadt aufbauen dürfen. Mit Erfolg. Wie mehrere Medien einstimmig berichten, hat das Ordnungsamt rund 20 Buden erlaubt. Diese sollen an der Bahnhof-Südseite, dem Marktplatz, am Liebfrauenkirchhof und dem Domshof aufgestellt werden.

Kein Glühwein-Ausschank

Einen Glühwein-Ausschank oder sonstigen Alkohol wird es aber nicht geben. Geplant seien stattdessen Buden mit Essensangeboten wie gebrannten Mandeln, Crêpes, Brezeln, Kartoffelpuffern, Bratwürsten, oder anderes, was sich gut mitnehmen lässt. Die Weihnachtsbuden sollen dann voraussichtlich bis zum 23. Dezember stehen.

Symbolbild: Statt eines großen Weihnachtsmarktes, soll es in diesem Jahr nur ein paar wenige Buden geben. 




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare