Messerattacke nach Trinkgelage – 39-Jähriger notoperiert

14. 01. 2019 um 10:14:20 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am Samstagmorgen, 12. Januar, kam es in Burglesum zu einer Messerattacke auf einen 39-jährigen Mann. Mit schweren Bauchverletzungen musste er notoperiert werden, eine Frau und ein Mann wurden als Tatverdächtige identifiziert. Alle drei waren stark alkoholisiert.
 
Gegen 08:50 Uhr wurden die Polizei und der Rettungsdienst in die Landskronastraße in Burglesum gerufen. In einer dortigen Wohnung lag ein stark blutender 39-Jähriger auf dem Boden und wies schwere Verletzungen im Bauchbereich auf. Neben dem Verletzen befanden sich zudem eine 34-jährige Frau und ein 49-jähriger Mann in der Wohnung.
 
Der 39-Jährige wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht und musste dort notoperiert werden, Lebensgefahr besteht aktuell nicht mehr. Die beiden anwesenden Personen bestreiten die Tat, die Polizei nahm sie dennoch als Tatverdächtige vorläufig fest. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen. Zum Tatzeitpunkt standen alle Beteiligten unter starkem Alkoholeinfluss und sind dem Trinkermilieu zuzuordnen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare