Mann schlägt mit Hammer auf Duo mit Macheten in Hemelingen ein – Eine Person verletzt sich schwer

12. 10. 2020 um 18:14:42 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 11. Oktober, gerieten drei mit Macheten und Nothammer bewaffnete Männer gegen 4 Uhr in der Völklinger Straße im Ortsteil Sebaldsbrück des Stadtteils Hemelingen in einen Streit. Von seiner Waffe machte einer von ihnen Gebrauch. Schwere Verletzungen am Kopf trug einer der Streithähne davon. Dessen Begleiter wurde auch am Kopf verletzt. Noch am Tatort gelang der Polizei die Festnahme des Tatverdächtigen. Alle drei standen unter Alkoholeinfluss.
 
Mit seiner 23-jährigen Freundin ging ein alkoholisierter 27 Jahre alter Mann lautstark durch die Völklinger Straße. Zwei 19-jährige Anwohner, die ebenfalls unter Alkohol getrunken hatten, fühlten sich durch den Lärm gestört und riefen etwas aus dem Fenster. Zur Klärung des Disputs gingen sie schließlich bewaffnet mit zwei Macheten nach draußen, wo der Streit eskalierte. Als der 27-Jährige die Macheten sah, schlug er mit einem Nothammer auf seine Kontrahenten ein.
 

Von der Polizei wurden die Macheten und der Nothammer konfisziert

Dabei erlitt ein 19-Jähriger eine Schädelfraktur. Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte wurde er in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert. Sein gleichaltriger Begleiter erlitt eine blutende Kopfplatzwunde und musste ebenfalls in einer Klinik behandelt werden. Der 27-Jährige konnte von alarmierten Einsatzkräften in der Schwalbacher Straße gestellt werden.

Er wurde vorläufig festgenommen. Am Revier musste er sich einer angeordneten Blutentnahme unterziehen. Die Macheten und der Nothammer wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Noch dauern die weiteren Ermittlungen zum Vorfall an. Die Polizei Bremen sucht Zeugen, die beobachtet haben und Hinweise geben können. Kontakt zum Kriminaldauerdienst kann jederzeit unter (0421) 362-3888 aufgenommen werden.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare