Mann nach Messerangriff notoperiert – Drei Verdächtige ermittelt

19. 07. 2019 um 14:47:45 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Zu einer Schlägerei kam es am gestrigen Donnerstag, 18. Juli, in Gröpelingen im Breitenbachhof. Dabei wurde gegen 18.55 Uhr ein Beteiligter so schwer mit einem Messer verletzt, dass er notoperiert werden musste. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen.
 
Soweit bisher bekannt, befand sich ein 39 Jahre alter Bremen mit mehreren Bekannten im Breitenbachhof. Auch ein 33-Jähriger war darunter. Die späteren Angreifer, drei Männer, und ihre Begleiter sollen dazu gekommen sein. Aus der Begegnung entwickelte sich eine Schlägerei. Der Grund ist noch unklar.
 

Begleiter erleidet leichte Verletzungen

Während der Schlägerei stach einer der Angreifer mit einem Messer auf den 39-Jährigen ein. Dann flüchteten die Angreifer. Das Opfer kam in ein Krankenhaus. Dort wurde es notoperiert. Lebensgefahr besteht nicht. Sein Begleiter erlitt leichte Verletzungen.
 
Durch die Fahndung konnten zwei Tatverdächtige angetroffen werden. Der Mann (41) und ein 16-Jähriger wurden vorläufig festgenommen. Der Mann hatte leichte Verletzungen und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Ein weiterer mutmaßlicher Angreifer suchte im Verlauf des Abends selbst ein Klinikum auf. Dort behandelten die Ärzte ihn stationär wegen leichter Verletzungen.
 

Kriminaldauerdienst nimmt Zeugenhinweise entgegen

Der Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei nimmt Zeugenaussagen entgegen. Erreichbar ist er unter (0421) 362 3888.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare