Mann bedroht Straßenbahnfahrer in Vahr – Im Krankenhaus prügelt er auf zwei Polizistinnen ein

19. 04. 2021 um 12:01:16 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In der Nacht von Samstag, 17. April, auf Sonntag, 18. April, bedrohte ein junger Mann in der Kurt-Huber-Straße im Ortsteil Neue Vahr Südost im Stadtteil Vahr einen Straßenbahnfahrer mit einem Messer. Auf der Flucht wurde er von Polizeibeamten ergriffen. Bei der Behandlung einer Verletzung im Krankenhaus schlug er auf zwei Polizistinnen ein. Dadurch wurden diese so schwer verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig waren.
 
Ein 21-jähriger Mann schlief im Wagon einen Straßenbahn und wurde an der Haltestelle Kurt-Huber-Straße vom Straßenbahnführer geweckt. Plötzlich zog er ein Messer, verletzte sich dabei offenbar selbst an der Hand und bedrohte den Fahrer mit den Worten: „Ich steche Dich gleich ab, wenn Du nicht ruhig bist.“ Im Anschluss flüchtete der Aggressor zu Fuß, konnte aber von der Polizei im Nahbereich gestellt werden. Die Einsatzkräfte fanden und beschlagnahmten bei ihm zwei Messer und eine Grillzange.
 

Täter befindet sich einstweilen in der Psychiatrie

Aufgrund seiner Verletzung wurde er zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Im Klinikum ging er plötzlich und aus dem Nichts auf zwei Polizistinnen los, schlug sie mit den Fäusten und riss an ihren Haaren. Schließlich konnte der Mann überwältigt und festgenommen werden. Die 22 und 30 Jahre alten Frauen mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden und konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen. Es besteht der Verdacht einer psychischen Erkrankung, weshalb der 21-Jährige vorläufig in einer Psychiatrie untergebracht wurde.
 

432 Attacken gegen Polizisten wurden letztes Jahr in Bremen registriert

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Im vergangenen Jahr notierte die Polizei 432 Fälle in denen Polizeibeamte in Bremen angegriffen wurden. Nie war der Stand seit Erfassung dieser Kategorie höher. Die zunehmende Gewaltbereitschaft gegen Polizeibeamte wird auch immer mehr zu einer Belastung für die Einsatzkräfte.




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare