Mann attackiert Freundin und geht mit Messer auf Polizisten zu – Festnahme

29. 12. 2021 um 10:11:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In der Nacht zu Mittwoch (29.12.21, 3.10 Uhr) bedrohte ein 21 Jahre alter Mann Polizisten in Gröpelingen mit einem Messer. Zuvor hatte er seine Freundin attackiert. Die Einsatzkräfte nahmen ihn fest.

Um 3.10 Uhr wurde die Polizei in die Gröpelinger Heerstraße Ecke Schwarzer Weg gerufen. Das meldet die Polizei Bremen. Demnach war eine 20 Jahre alte Frau auf die Straße geflüchtet, da ihr 21-jähriger Freund auf einer gemeinsamen Feier ausgerastet war. Er soll sie zuvor geschlagen, mit einem Gürtel gewürgt und mit dem Tod bedroht haben.

Der 21-Jährige kündigte zeitgleich über Notruf an, dass er die Einsatzkräfte mit einem Messer angreifen wird, damit diese ihn erschießen.

Angreifer geht mit Messer auf Polizisten zu

Als eine Streife eintraf, ging der Angreifer mit einem Messer in der Hand auf die Polizisten zu. Die Einsatzkräfte forderten ihn mehrfach auf, das Messer abzulegen, bis er die Stichwaffe schließlich fallen ließ. Mit gezogenen Schusswaffen näherten sich die Polizisten ihm. Er wurde am Boden fixiert und ihm wurden Handfesseln angelegt. Dabei kam es zu Widerstandshandlungen.

Die Tatwaffen, Gürtel und Messer, wurden sichergestellt. Nach einer angeordneten Blutentnahme und medizinischen Versorgung sowie Begutachtung wurde eine Unterbringung in eine psychiatrische Einrichtung angeordnet. Seine Freundin musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Gegen den 21-Jährigen wird jetzt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

 

Symbolbild oben: Der Mann konnte festgenommen werden.




Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare