Mal wieder was sehen – Diese Museen in Bremen und Bremerhaven haben geöffnet

08. 05. 2020 um 14:18:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Offiziell dürfen die Museen ab dem 6. Mai wieder öffnen. In allen Museen gelten strenge Hygienevorschriften, der Abstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden und es muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden (Ausgenommen sind Kinder unter 7 Jahren und Personen, die aufgrund einer Erkrankung oder ähnlichem nachweislich keine Maske tragen können). In dieser Übersicht zeigen wir euch, welche Museen man in Bremen und Bremerhaven bereits wieder besuchen kann.

 

Kunsthalle

Die Bremer Kunsthalle hat seit Freitag, 8. Mai, wieder geöffnet. Allerdings zunächst noch mit geänderten Öffnungszeiten: Dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr und jeden letzten Dienstag im Monat zusätzlich bis 21 Uhr.

Bis zum 5. Juni wird dort die Sammlung noch nicht zu sehen sein. Gezeigt werden ausschließlich die Sonderausstellungen „Am Anfang war die Zeichnung“ und „Norbert Schwontkowski“.

Mehr zu den Ausstellungen gibt es HIER.

Überseemuseum

Das Überseemuseum hat dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Derzeit dürfen allerdings nur 150 Personen gleichzeitig das Gebäude betreten. Aufgrund der großen Räumlichkeit habe das Museum, nach eigenen Angaben, gute Voraussetzungen, um genügend Abstand zu halten.

In seiner ständigen Ausstellung bringt das Museum den Besuchern ferne Kulturen und Länder näher und beschäftigt sich darüber hinaus auch kritisch mit der eigenen Geschichte.

Mehr zu der Ausstellung gibt es HIER.

Focke-Museum

Im Focke-Museum ist seit dem 7. Mai zunächst nur ein Teil der Ausstellung zugänglich. Dazu gehören sowohl die Dauerausstellung zu Bremens Stadtgeschichte, der Park, das Schaumagazin, die Tarmstedter Scheune und die Sonderausstellung „Schlüsselmomente. Bremen im Pressefoto (1945 – 2020). Die geänderten Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr und sonntags 10 bis 18 Uhr. Führungen, Workshops und Kinderaktionen finden vorerst noch nicht wieder statt.

Mehr zu den einzelnen Ausstellungen gibt es HIER.

 Weserburg

Die Weserburg öffnet ab dem 8. Mai in Teilen, ab dem 12. Mai soll dann das ganze Haus wieder geöffnet sein. Zunächst ist nur die große Einzelausstellung “Birgit Jürgenssen. Ich bin.” zu sehen. Führungen sind mit vorheriger Anmeldung in Kleingruppen von bis zu sechs Personen möglich. Vorträge, Workshops oder sonstige Veranstaltungen finden aber vorerst nicht statt.

Geöffnet hat das Museum dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr

Mehr zur Ausstellung gibt es HIER.

Deutsches Schifffahrtsmuseum

Auch das Deutsche Schifffahrtsmuseum kann man in Teilen wieder besuchen. Am 7. Mai wurde die Kogge-Halle geöffnet worden, ab Samstag, 9. Mai sind die Schiffe im Außenbereich begehbar und am Montag, 11. Mai, soll dann auch der Rest wieder zugänglich sein. Die für die Ausstellung „360° Polarstern“ gedachten VR-Brillen dürfen aus Infektionsschutzgründen nicht zur Verfügung gestellt werden, allerdings können Besucher die Videos über einen QR-Code auf dem eigenen Handy abspielen. Das Museum stellt außerdem Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe zur Verfügung.

Das Museum hat montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Genauere Details zu den Ausstellungsstücken gibt es HIER.

 Auswandererhaus

Das Auswandererhaus öffnet seine Türen für Besucher ab dem 8. Mai. Für die einzelnen Audiostationen ist es möglich entweder seine eigenen Kopfhörer mitzubringen, oder auf Nachfrage Schutzhüllen und Einweghandschuhe zur Benutzung der Kopfhörer vor Ort zu erhalten. Wer keine Kopfhörer dabei hat, aber dennoch seine eigene nutzen möchte, kann an der Kasse Kopfhörer zum Preis von 3 Euro erwerben. Zusätzlich dazu steht am Eingang und an einigen Stationen im Museum Desinfektionsmittel bereit. Wer keine Mund-Nase-Bedeckung dabei hat, kann an der Kasse eine Einwegmaske für einen Euro erwerben. Das Museum hat montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr Informationen zu Preisen und der Ausstellung gibt es HIER.

Universum und Klimahaus noch geschlossen

Das Universum in Bremen bleibt vorerst geschlossen. An einem Hygienekonzept werde derzeit gearbeitet, die Weidereröffnung erfolgt am 20. Mai. Auch das Klimahaus in Bremerhaven wird noch bis zum 19. Mai geschlossen bleiben. Man arbeite ebenfalls an einem Hygienekonzept, allerdings gebe es nach Angaben des Geschäftsführer Arne Dunker viele Stationen, bei denen es zu Kontakt komme.

Bild: Im Focke-Museum kann die Dauerausstellung zur Bremer Geschichte seit dem 7. Mai wieder besucht werden.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare