Luxusuhr in der Bahnhofsvorstadt vom Handgelenk gestohlen – Täter nutzt den Antanz-Trick

25. 07. 2019 um 12:57:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Heute Nacht (25.Juli) um 1 Uhr tanzte ein Fremder einen alkoholisierten Mann (55) in der Hillmannstraße in Bremen- Mitte an. Er entwendete dabei die Armbanduhr und sprühte seinem Opfer noch Pfefferspray ins Gesicht.
 
Die Polizei sucht einen Räuber aus Bremen-Mitte, der einen alkoholisierten 55-Jährigen antanzte. Dabei hielt der Täter den Mann am Handgelenk fest, öffnete den Verschluss der Armbanduhr und entriss ihm diese. Beim Fluchtversuch folgte ihm der 55-Jährige. Der Täter sprühte Pfefferspray auf den Bestohlenen und lief weiter in Richtung Birkenstraße.
 

Räuber ist 1,70 m und trägt einen Bart

Der 55-Jährige erlitt eine Augenreizung. Zudem verletzte ihn der Dieb beim Festhalten am Handgelenk.
 
Der Räuber ist zwischen 18 und 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er trägt einen Bart und hat einen dunklen Teint. Zur Tatzeit hatte er ein rotes T-Shirt und eine Bauchtasche am Körper.
 

Polizei warnt vor Uhrenankauf

Bei der Beute handelt es sich um eine silberne Armbanduhr der Marke Vacheron Constantin. Die Polizei warnt vor dem Ankauf dieser Uhr, denn ein Käufer macht sich selbst strafbar und wird wegen Hehlerei belangt.
 
Hinweise zu dem Raub nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362 3888 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare