Loveparade-Gründer Dr. Motte kommt am 27. Mai nach Bremen

10. 05. 2017 um 19:09:56 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Das Shagall lässt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „ReUnion“ die 90er Jahre der Techno-Musik wieder aufleben und hat diverse Größen der Szene eingeladen. Eröffnet wird der Reigen der auflegenden Techno-Stars am 27. Mai ab 22 Uhr mit Dr. Motte, der einst Deutschlands wohl größte Freiluft-Techno Party, die Loveparade, ins Leben rief.
 
1989, als die Berliner Mauer noch stand, initiierte Dr. Motte die erste Loveparade, die damals lediglich von 150 Menschen besucht wurde. Schon wenige Jahre später aber handelte es sich dabei um ein Mega-Event, das auf seinem Höhepunkt von rund 1,5 Millionen Menschen besucht wurde. Dementsprechend kann das Shagall zurecht behaupten, dass es die Veranstaltungsreihe „ReUnion“ mit einem wahren Kracher eröffnet.
 
Nach Dr. Motte, der am 27. Mai im Shagall die Techno-Szene beglücken wird, werden im weiteren Verlauf von „ReUnion“ auch noch die Szene-Legenden Westbam und Marusha dem Shagall einen Besuch abstatten und der Party-Meute einheizen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare