Limitierte Plätze: Klimatörn 2017 auf dem Segelschiff „Alexander von Humboldt II“

20. 06. 2017 um 16:02:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Die deutsche Klimastiftung bietet ein Weiterbildungsangebot für Auszubildende und Nachwuchskräfte zwischen 18 und 25 Jahren an. Vom 8. bis 16. September werden 45 Teilnehmer zuerst bei einem zweitägigen Workshop im Klimahaus Bremerhaven 8 Grad Ost vorbereitet und stechen dann für sechs Tage mit dem Segelschiff „Alexander von Humboldt II“ in See.
 
Im Klimahaus Bremerhaven können die Teilnehmer ein umfangreiches Workshop-Programm erwarten. In der einzigartigen Erlebnis- und Wissenswelt gibt es wegweisende Nachhaltigkeits-Experten, die die Nachwuchskräfte und Auszubildenden inspirieren und zum Austausch anregen sollen. Danach heißt es „Segel setzen“ mit dem Dreimaster „Alexander von Humboldt II“. Nicht nur um Wissenswertes über Klima und Nachhaltigkeit zu lernen, sondern auch um das Kommunikationsvermögen, die Organisationsfähigkeit und den Teamgeist zu stärken. Die Verantwortung auf dem Segelschiff, wo nur im Team Wind und Wetter erfolgreich getrotzt werden kann, sei etwas Besonderes, so die Veranstalter. Das Schiff ist das Nachfolgemodell der weltbekannten Alexander von Humboldt, die Beck’s jahrelang erfolgreich als Werbeträger eingesetzt hatte.
 

Limitierte Plätze: Jetzt anmelden!

Teilnehmen dürfen Auszubildende zwischen 18 und 25 Jahren. Kosten pro Person belaufen sich auf 550 Euro. Inklusive sind zwei Übernachtungen im Klimahaus Bremerhaven und sechs Übernachtungen an Bord der „Alexander von Humboldt II“ sowie Vollverpflegung, Betreuung und ein Abschlussgeschenk. Anmeldungen sind telefonisch (0471/902030-19) oder per E-Mail: info@deutsche-klimastiftung.de möglich.
Foto oben: Die Nachwuchskräfte dürfen an Board des Dreimasters „Alexander von Humboldt II“.
 
Foto oben: Der Dreimaster “Alexander von Humboldt II”
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare