Letzte freie Fläche am Dedesdorfer Platz in Walle verkauft– Mehrgenerationenhaus in Planung

04. 08. 2020 um 12:36:42 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Nach dem bereits erfolgten Kauf zweier Baugrundstücke unterzeichnete „Immobilien Bremen“ nun auch den Kaufvertrag für die letzte freie Fläche auf der ehemaligen Sportanlagen des BTV in Walle. Dort soll nun unter anderem ein nachhaltiges Mehrgenerationen Haus mit zehn Wohnungen entstehen.

Künftig genutzt werden soll das 1.876 Quadratmeter große Grundstück von den beiden Baugemeinschaften “wallerleben” und “waller wohnen”. Geplant ist der Bau eines nachhaltigen Mehrgenerationenhauses in Holzbauweise. Insgesamt sollen dort zehn Wohnungen für 16 Erwachsene und neun Kinder im Alter von 2 bis 78 Jahren entstehen. Zudem entsteht eine KiTa für zwei Gruppen. “wallerleben” baut außerdem in direkter Nachbarschaft ein ähnlich konstruiertes Haus für zehn Erwachsene und vier Kinder, die in einer Wohngemeinschaft zusammenleben wollen.

Kleinere und größere Wohngemeinschaften entstehen

Im Mai hatte „Immobilien Bremen“ bereits das 1.964 Quadratmeter  große “Bunkergrundstück” und die 550 Quadratmeter große Fläche für das “Torhaus 2” an zwei Baugemeinschaften veräußert. Auf diesen Grundstücken ist der Bau von Wohnungen für kleinere und größere Wohngemeinschaften sowie von Einzelwohnungen und Gewerbeflächen für eine Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt und eine Food-Kooperative vorgesehen.

Der Anfang für die Entwicklung des neuen Wohnquartiers am Dedesdorfer Platz war im vergangenen Jahr mit dem Verkauf eines 417 Quadratmeter großen Teilgrundstücks an der Vegesacker Straße gemacht worden. Hier wird die “Von Mensch zu Mensch-Stiftung Martinsclub” das “Torhaus 1” bauen, ein fünfgeschossiges Gebäude mit Wohnungen für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Gastronomie, Büroräumen und Gemeinschaftsflächen. Der Neubau schließt direkt an die denkmalgeschützte Schule an der Vegesacker Straße an.

Symbolbild: Auf der letzten freien Fläche auf dem Dedesdorfer Platz in Walle soll ein Mehrgenerationen Haus entstehen. Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.de




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare