Kunstrasenplatz in Obervieland fertiggestellt – Erste städtische Anlage mit LED-Flutlicht

28. 11. 2018 um 11:32:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

In Obervieland kann wieder gekickt werden: An der Sportanlage wurde gestern, 27. November, der neue Kunstrasenplatz mit LED-Flutlicht durch Sportsenatorin Anja Stahmann eingeweiht. Der Platz ist nicht nur für die Kicker des TuS Komet-Arsten wichtig, auch das Elite-Gymnasium Links der Weser ist abhängig von dem neuen Platz.
 
„Ohne den neuen Platz hätte das Gymnasium Links der Weser seinen Status als Eliteschule des Fußballs vermutlich nicht halten können“, so Anja Stahmann. Die Senatorin war gestern Ehrengast an der Sportanlage Obervieland und weihte den neuen Kunstrasenplatz ein. Der künstliche Rasenplatz ist ein Ersatz für den Platz an der Hans-Hackmack-Straße, der dortige Rasenplatz ist seit gut 20 Jahren in Betrieb und erfüllt nicht mehr die Anforderungen der Eliteschule des Fußballs am Gymnasium Links der Weser.
 
Neben der Eliteschule werden auch gut 29 Fußball-Mannschaften des TuS Komet-Arsten auf dem Platz ein neues Zuhause finden und wetterunabhängiger agieren können. „Der Kunstrasen ist unempfindlich gegenüber Wind und Wetter“, so Stahmann. Zudem kommen die gleichmäßigen Spieleigenschaften des Platzes den Kickers zu Gute. Der Oberbelag besteht aus Moosfaser und wurde mit Sand aufgefüllt. Die Moosfasern halten bis zu 15 Jahre, der Unterbau sogar 40 Jahre.
 
Eine weitere Neuheit ist das stromsparende LED-Flutlicht, damit ist der Kunstrasenplatz die erste städtische Anlage die damit ausgestattet ist. Die Kosten für den Platz liegen bei 1,05 Millionen Euro, finanziert wurde dies durch den Verkaufserlös der aufgegebenen Sportfläche an der Hans-Hackmack-Straße.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare