Kunsthalle Bremen schließt vom 1. bis 18. Oktober – Neue Ausstellung „Ikonen“ wird vorbereitet

06. 09. 2019 um 12:52:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Erstmals werden die gesamten Räume der Bremer Kunsthalle mit einer einzigen Ausstellung bespielt. Für die anstehenden Aufbauarbeiten schließt die Bremer Kunsthalle daher ihre Pforten vom 1. bis zum 18. Oktober.

Die kommende Sonderausstellung „Ikonen. Was wir Menschen anbeten“ (19. Oktober 2019 bis 1. März 2020) wird auf der gesamten 4.500 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche präsentiert. In jedem der 60 Räume wird jeweils nur ein Werk präsentiert. Bereits seit Ende Juli ist die Dauerausstellung der Kunsthalle abgehängt und wird nach der Ikonen-Ausstellung im  Mai 2020 in einer neuen Anordnung präsentiert.

Restaurant Canova weiterhin geöffnet

Von der Schließung betroffen sind lediglich das Museum, der Museumsshop sowie das Café Sylvette. Das Restaurant Canova bleibt zu den regulären Öffnungszeiten (Mo. bis Sa. 10 – 22 und So. 10 – 19 Uhr) geöffnet.

Kunstwerke zwischenzeitlich in Spanien

Während der Sonderstellung werden einige Kunstwerke nach Spanien verliehen. Insgesamt 130 Meisterwerke der Bremer Sammlung werden vom 25. Oktober 2019 bis zum 16. Februar 2020 im Guggenheim Museum in Bilbao gezeigt. Darunter Werke von Eugène Delacroix, Max Liebermann, Paula Modersohn-Becker, Max Beckmann und Pablo Picasso.

Mehr Informationen zur kommenden Ausstellung gibt es auf der Internetseite der Kunsthalle.

Foto: Im Zuge der Aufbauarbeiten für die neue Sonderausstellung bleibt die Kunsthalle vom 1. bis 18. Oktober geschlossen.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare