Kostenlose Schnelltests in Bremen ab Mittwoch

09. 03. 2021 um 17:44:20 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Ab morgen, 10. März, stehen Bremerinnen und Bremern erste kostenlose Schnelltest-Angebote zur Verfügung. Das gab das Bremer Gesundheitsressort bekannt.

Bereits am morgigen Mittwoch sind die ersten Schnelltests möglich. Dazu bietet die Kassenärztliche Vereinigung Bremen in ihren Ambulanzen in der Vahr und in Bremen-Nord Schnelltests nach vorheriger Terminvereinbarung an. In den nächsten Tagen sollen mehr und mehr Praxen folgen, so dass möglichst viele Bürger im vertrauten Umfeld bei ihrem Arzt getestet werden können. Eine Terminvereinbarung ist möglich unter www.kvhb.de/corona-schnelltests. Außerdem können ab Mittwoch ebenfalls kostenlose Schnelltests im MVZ Bremen-Mitte durchgeführt werden. Eine vorherige Terminvereinbarung wird empfohlen unter www.corona-walk-in.de.

Weitere Test-Angebote sollen folgen

“Wir ermöglichen jetzt zeitnah allen Bremerinnen und Bremern mindestens einen Schnelltest pro Woche. Die Zusammenarbeit mit diversen Anbietern läuft dabei sehr gut: Private Testzentren bieten nicht nur ihre bestehenden Möglichkeiten an, sondern erweitern das Angebot in verschiedenen Stadtteilen“, erklärt Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard. „Wir haben bereits mehr als 20 feste Zusagen von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie Apotheken. Die Kassenärztliche Vereinigung öffnet bereits ab morgen ihre Testambulanzen auch für Schnelltests. Außerdem eröffnen wir noch in dieser Woche ein Schnelltestzentrum in der Messe, das wir gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz betreiben werden. Mir war und ist es wichtig, dass wir nicht nur ein zentrales Testangebot haben, sondern über die ganze Stadt verteilt Testmöglichkeiten anbieten können“, so die Gesundheitssenatorin weiter.

Über 250.000 Tests bestellt

“Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an Schnelltests ist groß. Um so schnell wie möglich damit zu starten, haben wir rasch gehandelt und bereits eine erste Tranche über 250.000 Tests bestellt – auch wenn mit dem Bund noch Fragen geklärt werden müssen. Die Bremerinnen und Bremer sollen nicht länger als unbedingt nötig auf ihren ersten Schnelltest warten. Weitere 850.000 Tests werden in Kürze geordert“, so Finanzsenator Dietmar Strehl. Für den Bereich der Schulen wurden bereits Schnelltests durch die Senatorin für Kinder und Bildung beschafft. In den kommenden Wochen werden in den Schulen und Kitas der Stadt Bremen rund 1,3 Millionen Tests eingesetzt werden können. Zum Einsatz der Schnelltests in Unternehmen und Betrieben werden sowohl auf Bundes- wie auch auf Landesebene Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft geführt. Dabei gilt es, die Belastungen – gerade auch für kleinere Unternehmen – gering zu halten, indem Schnell- auch als Selbsttest durchgeführt werden können, und angemessene Übergangsfristen einzuplanen.

Eine Fortlaufend aktualisierte Liste über die Testangebote findet sich auf der Website der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz unter www.gesundheit.bremen.de

Symbolbild: In Bremen sollen bereits ab dem 10. März kostenlose Schnelltests angeboten werden. Bildquelle: Tim Rickmann / pixelio.de




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare