Kleintransporter in Flammen – A1 Richtung Süden gesperrt

19. 07. 2018 um 11:35:49 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 18. Juli, sorgte ein Feuer auf der A1 für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Auf der Strecke in Richtung Süden auf der Höhe Hemelingen stand ein Kleintransporter, der lichterloh brannte. Die Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle bringen, verletzt wurde niemand.
 
Gegen 17:30 Uhr ging bei der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Notruf über einen brennenden Kleintransporter auf der Autobahn ein. Die Feuerwehr rückte mit 5 Fahrzeugen und 13 Einsatzkräfte aus, die Anfahrt an Ort und Stelle stellte sich jedoch schwierig dar. Zwar bildeten die Autofahrer eine Rettungsgasse, jedoch war diese sehr beengt, da die zwei rechten Spuren komplett mit Lkw belegt waren. Die Rettungskräfte kamen nur sehr langsam voran.
 
Als die Einsatzkräfte am brennenden Kleintransporter ankamen, stand dieser bereits im Vollbrand. Gegen 18:00 Uhr hatten die Feuerwehrleute den Brand im Griff, eine Stunde später konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt, glücklicherweise wurde keine Person verletzt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare